Ruhm und Ehre für unsere Leichtathletinnen

Sport


Rang 6 im Bundesfinale – mit dieser bärenstarken Leistung kehrten unsere Leichtathletinnen heute aus Berlin zurück! Hinter fünf Sportschulen aus den neuen Bundesländern wurde das Stiftsgymnasium damit beste westdeutsche Mannschaft – ein Ergebnis, das an unserer Schule und in unserer Stadt Geschichte schreiben wird!

Als Landessieger traten die elf Schülerinnen Anna-Lena Berninger, Karla Dohmen, Franziska Schuster, Casandra Dominguez Garrote, Elena Aengeneyndt, Luise Benthaus, Rahel Brömmel, Alina Mjagkich, Merret Manten, Mia Bandusch und Mia Wojciechowski unter Leitung der betreuenden Lehrkräfte Yves und Kerstin Reinders sowie Andreas Gorczok am vergangenen Sonntag die Fahrt nach Berlin an.

Bei allerbesten äußeren Bedingungen stellten die elf Athletinnen dann am Wettkampftag einmal mehr ihre herausragenden sportlichen Fähigkeiten unter Beweis. Mit beeindruckenden Leistungen im Sprint und im Hochsprung blieb man nach zwei Disziplinen sogar noch auf Tuchfühlung zu einem Podestplatz. Die Konkurrenz aus dem ostdeutschen Sportschulen war jedoch überragend, so dass man am Ende auch den sechsten Platz – quasi „Die Besten aus dem Westen“ – euphorisch feierte. Mit 7322 Punkten bestätigten die Schülerinnen zudem ihre Leistung aus dem Landesfinale und vertraten damit auch unser Land NRW würdig in Berlin!

Die Fachschaft Sport beglückwünscht die Bundesfinalistinnen außerordentlich zu dieser sportlichen Sternstunde!

zurück Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!!