Fantastischer Finalsieg

Mittelstufe Sport


Nachdem sich die 8x100m-Schulstaffel bereits mit einer außerordentlichen Leistung für das Landesfinale in Iserlohn qualifiziert hatte, sollte es im Endlauf noch einmal zu einer Steigerung kommen! Aber der Reihe nach: Nach einer zweistündigen Anfahrt und bei nicht ganz optimalen Wetterbedingungen mussten die Muskeln zunächst erst einmal beim gemeinsamen Warmlaufen aktiviert und aufgewärmt werden. Nach der Begrüßung durch Willi Wülbeck, dem Schirmherr dieser Veranstaltung, und einem gemeinsamen Einmarsch aller 26 teilnehmenden Schulen folgten die Finalläufe in aufsteigender Reihenfolge gemäß der erbrachten Vorlaufzeiten. Da die Staffel des SSGX mit der besten Vorlaufzeitzeit aller qualifizierten Schulen angereist war, startete sie im letzten aller Läufe gegen die etwa gleich starke Konkurrenz aus Ibbenbüren und Schmallenberg. Würde sich jetzt das intensive Staffeltraining und die gute Vorbereitung auszahlen? Ja!!! Und wie: Die Wechsel funktionierten wieder einmal nahezu reibungslos, alle acht Läufer holten das Maximum aus sich heraus, so dass das Stiftsgymnasium letztendlich als erster und mit der schnellsten aller Zeiten durch’s Ziel lief! Mit einer Zeit von 1:45,1 min verbesserte sich die Staffel sogar noch einmal um 3 Sekunden gegenüber dem Vorlauf; den deutschen Rekord über 800m, den Willi Wülbeck im Übrigen noch immer hält, verpassten die Schüler allerdings um 1,5 Sekunden!

Nach 2011 feierte das Stiftsgymnasium also zum zweiten mal einen Sieg in der von RWE finanzierten 8x100m-Schulstaffel und strich eine Prämie von 250 Euro ein, die u.a. der Anschaffung von weiterer Wettkampfkleidung zu Gute kommt!

vor Europameisterin der Nibelungenflitzer Xanten

zurück Doppelsieg für das Stiftsgymnasium