Braukultur am Stiftsgymnasium

Chemie Oberstufe


Die Schülerinnen und Schüler aller Chemie-Kurse der EP konnten gestern nach langer Wartezeit ihr selbst gebrautes Bier bei der offiziellen Verkostung genießen.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Jeweils 10 Liter Dostaler, Stiftsbräu und Kapitäns Bräu in Flaschen mit eigens entworfenen Etiketten warteten auf die Geschmacksprobe ihrer feinmundigen Braumeister.

Bereits im Herbst widmeten sich die Schülerinnen und Schüler im Chemieunterricht intensiv dem Thema Alkoholische Gärung und machten sich mit den notwendigen Materialien und Rezepten vertraut.

Nach der Theorie folgte die Praxis, bei der jeder der drei Chemie-Kurse eigenständig eine Anstellwürze mit Hefe versetzte und die ca. 14-tägige Gärung verfolgte. Das fertige Jungbier wurde ohne Verluste in Flaschen abgefüllt und für die dreimonatige Flaschengärung eingelagert.

Zur gemeinsamen Verkostung (die natürlich mit dem Einverständnis der Eltern stattfand) trafen sich alle Beteiligten bei einer offiziellen Party, die sehr sorgfältig von einer Schülerin organisiert wurde. Bei ausgelassener Stimmung wurde getanzt, gegessen und natürlich: Bier getrunken. In diesem Sinne: Prost!

Mit ihrem nach Reinheitsgebot gebrauten Bier folgen die Schülerinnen und Schüler einer sehr langen deutschen Braukultur. Mehr Informationen dazu gibt es auf folgenden Seiten:

www.bierbewusstgeniessen.de

Deutscher Brauer-Bund e.V.

vor Nie wieder Kopfschmerzen!