Die Junior-Ingenieur-Akademie der 9. Klassen machte am 08. und 09. Juni eine Exkursion zur BYK-Chemie in Wesel. Die zweitägige Exkursion wurde von Herrn Middeldorf und Herrn Gilleßen begleitet.

Am ersten Tag wurde die Junior-Ingenieur-Akademie im Gebäude des Mutterkonzerns Altana empfangen. Dort wurde uns in Form von einer Präsentation das Unternehmen BYK-Chemie vorgestellt. Die Präsentation umfasste unter anderem die Entstehung des Unternehmens, die verschiedenen Jobangebote und die unterschiedlichen BYK-Standorte. Darauf folgte dann eine Werksführung durch das Produktionsgebäude. Dort konnten wir unter anderem die Abfüllung der flüssigen Additive ansehen, welches die Hauptproduktgruppe ist, die in der BYK-Chemie hergestellt wird.

An dem nächsten Tag haben wir in drei Gruppen jeweils schwerpunktmäßig in einem der vielen Forschungsbereiche Versuche durchgeführt. In unserer Gruppe machten wir einen Entschäumertest. Dazu wurde jeweils ein Lack mit Entschäumer und ein Lack ohne Entschäumer mit einer speziellen Rolle auf einer Platte verteilt und die Unterschiede wurden nach dem Trocknen der Lacke verglichen. Während wir warteten, bis die Lacke trocken waren, hat unsere Gruppe dann diesen Lack selber hergestellt. Dabei stand uns natürlich immer eine Mitarbeiterin der BYK-Chemie zur Seite und hat alle aufkommenden Fragen geduldig beantwortet.

Die anderen Gruppen befassten sich u.a. mit der Verarbeitung und dem Testen von Industrielacken und Kunststoffen für die Kabelisolierung.

Bericht von Jasmine Tepner