Sechs Schülerinnen und sechs Schüler der Jahrgangsstufe 8 nahmen am Polenaustausch teil und flogen in der Woche vor den Herbstferien nach Bromberg. Dort nahm die betreuende polnische Lehrerin die Gruppe herzlich auf und mit dem Bus wurde die kurze Reise nach Świecie angetreten.

Nachdem der Samstag mit Integrationsspielen, gemeinsamen Pizzaessen und abschließendem Bowlen ganz im Zeichen des Kennenlernens stand, fand am Sonntag der Familientag statt. Alle waren von der Gastfreundschaft der polnischen Familien begeistert und „smacznego!“ (Guten Appetit) war nach diesem Tag für keinen der deutschen Gastschüler ein Fremdwort mehr. Mit leichtem Völlegefühl, aber tollen Erfahrungen im Gepäck trafen alle am Sonntagabend zufrieden an der Unterkunft ein, um von ihren Erlebnissen zu berichten und anschließend müde ins Bett zu fallen.

Neben der Stadtbesichtigung, einer Stadtrallye und einem Besuch beim Bürgermeister stand auch ein Ausflug nach Danzig auf dem Programm. Die sehr sehenswürdige Altstadt faszinierte mit historischen Gebäuden und einem einzigartigen Flair.

Bei einer Diskothek in der Schule zum Abschied wurde nach einigem Zögern dann doch kräftig das Tanzbein geschwungen. Die Woche verging wie im Flug und alle freuen sich nun schon darauf bei dem Rückaustausch im Mai die neu gewonnen Freunde in die Arme zu schließen.

Der Austausch wird vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert.