Ziele des Faches

Die Schüler sollen durch das Fach Erdkunde vor allem ihre Handlungsspielräume in ihrem eigenen sich rasant verändernden Lebensraum erfahren und lernen verantwortungsvoll zu handeln. Sie erhalten im Fach Erdkunde einen vertieften Einblick in unterschiedliche lokale und globale sozio-ökonomische Prozesse und Raumnutzungskonflikte.

Dabei zielt der Erdkundeunterricht auf ein ganzheitliches und systemisches Verständnis für die komplexen Wechselwirkungen unserer Welt.

Wir als Europaschule legen Wert darauf, unsere Schülerinnen und Schülern anhand einer bewussten Auswahl von Raumbeispielen für den Europagedanken zu sensibilisieren und ihnen das Leben und Wirtschaften in Europa näher zu bringen. 

Ferner erwerben die Schüler verschiedene methodische Kompetenzen, wie z.B. im Umgang mit Karten, Diagrammen, Fachtexten und Referaten.

Erdkunde in der Stundentafel der Schule

Das Fach Erdkunde wird am Stiftsgymnasium Xanten in den Jahrgangsstufen 5, 7, 8 und 9 erteilt.

In der Sekundarstufe II wird Geographie als Grundkurs in der Einführungsphase unterrichtet, sowie als Grund- und Leistungskurs in beiden Jahren der Qualifikationsphase. Somit können am SSGX sowohl schriftliche als auch mündliche Abiturprüfungen im Fach Geographie abgelegt werden.

Bilingualer Erdkundeunterricht

Im Differenzierungsbereich der Klassen 8 und 9 wird das Fach Erdkunde bilingual (Erdkunde in englischer Sprache) angeboten. Die Ziele dieses Unterrichts sind zum einen ein erweiterter Fremdsprachenunterricht (erhöhte Sprachkompetenz durch Englisch als Wissenschaftssprache) und zum anderen ein erweiterter Fachunterricht. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Vermittlung von Wissen und methodischen Fähigkeiten im Bereich der physischen Geographie, die im herkömmlichen Sachfachunterricht eher zu kurz kommen, da hier vor allem sozio-ökonomische Prozesse betrachtet werden.

Die Leistungsbeurteilung orientiert sich primär an den fachlichen Kompetenzen eines Schülers. Die Sprache spielt dabei keine größere Rolle als im deutschsprachigen Erdkundeunterricht auch. Somit erhalten die Schüler die Möglichkeit, sich frei in englischer Sprache zu äußern, was den selbstverständlichen und natürlichen Umgang mit dieser Sprache erheblich fördert.